HOHE QUALITÄTSSTANDARDS. AKKUS MIT GARANTIE

DIE AKKUS DER ITALWIN E-BIKES WURDEN UNTER DEN BESTEN ANBIETERN AUF DEM ITALIENISCHEN MARKT AUSGEWÄHLT, UM DEM KUNDEN EIN HOCHWERTIGES PRODUKT ZU LIEFERN.

LANGLEBIGE AKKUS

Die E-Bikes sind mit fortschrittlichen Akkus ausgerüstet: Lithium Ionen mit Samsung Speicherzellen als Garantie für Topqualität, Sicherheit und Langlebigkeit mit vielen Aufladezyklen: Bis zu 1.000 vollständige Aufladezyklen..

ÜBEREINSTIMMUNG MIT UN38.3

Die Akkus stimmen mit der Norm UN38.3 überein, die verschiedene Tests für die Sicherheit der Akkus vorsieht (Höhe, Wärme, Schwingungen, Aufprall, Überlast, usw.). Das erfolgreiche Bestehen der Tests nach UN38.3 ist die Voraussetzung für den eigenständigen Vertrieb der Akkus getrennt vom E-Bike. Auf diese Weise kann der Kunde aus Akkus mit unterschiedlicher Kapazität die auswählen, die seinen Streckenanforderungen am besten entgegen kommt. Außerdem kann er sie später, nach Beendigung ihrer üblichen Lebensdauer, auch jederzeit als Ersatzteil bekommen. Auch bietet ITALWIN die Möglichkeit, die Garantie auf den Akku auf bis zu 3 Jahre zu erweitern* (für den italienischen Markt).

* Die Garantiebedingungen und -Laufzeiten können je nach Land, in dem das Produkt verkauft wird, variieren.

.

TEST – UN38.3 NORM

Hier einige Beispiele der nach Norm UN38.3 geforderten Prüfungen für Akkus, die den hohen Sicherheitsstandard von Italwin Akkus belegen::

38.3.4.1 - Test 1: Höhensimulation

Diese Prüfung simuliert den Lufttransport unter Niedrigdruckbedingungen. Die Akkus werden mindestens 6 Stunden lang unter folgenden Bedingungen getestet: Temperatur 20 °C + -5 °C; Druck 0.116 bar oder niedriger.

38.3.4.2 - Test 2: Thermischer Test

Die Prüfung wird unter Anwendung von schnellen und extremen Temperaturänderungen durchgeführt, um die Unversehrtheit der Dichtung, die internen elektrischen Verbindungen und des Akkus selbst zu beurteilen. Die Akkus werden mindestens 6 Stunden lang unter folgenden Bedingungen getestet: Temperatur 75 °C + -2 °C, höchstens 30 Minuten lang; der Test wird bei -40 °C + -2 °C wiederholt. Die Prüfung wird 10 Mal wiederholt.

38.3.4.3 - Test 3: Schwingungstest

Diese Prüfung simuliert die Schwingungen, die während des Transports auftreten können. Der Akku wird 15 Minuten lang dauerhaft Schwingungen von 7Hz bis 200Hz ausgesetzt. Der Zyklus wird in insgesamt 3 Stunden 12 Mal wiederholt.

38.3.4.4 - Test 4: Stoßtest

Diese Prüfung simuliert mögliche Stöße während des Transports. Der Akku wird 6 ms lang einer Beschleunigung von 150 g ausgesetzt.

38.3.4.5 - Test 5: Externer Kurzschlusstests

Diese Prüfung simuliert einen externen Kurzschluss. Der Akku wird bei 55°C 1 Stunde lang einem Kurzschluss mit einem maximalen Widerstand von 1 Ohm ausgesetzt. Anschließend wird der Akku 6 Stunden lang beobachtet.

38.3.4.6 - Test 6: Schlagprüfung

Diese Prüfung simuliert einen Aufprall mit einer vorgegebenen Masse. Der Akku wird einem Aufprall gegen eine Stange mit 15,8 mm Durchmesser und 9.1 kg Gewicht ausgesetzt. Die Stange wird aus 61 cm Höhe mittig auf den Testakku fallen gelassen.

38.3.4.7 - Test 7: Überlasttest

Diese Prüfung beurteilt die Reaktion eines Akkus auf Überlastbedingungen Der Akku wird im Vergleich zum vom Hersteller angegebenen Höchststrom mit der doppelten Stromleistung aufgeladen.